Hitzefrei

Aufgrund stets wiederkehrender Fragen dazu einige Anmerkungen:

Ein grundsätzliches Anrecht auf "Hitzefrei" gibt es nicht. Ab 27 Grad um 11:00 Uhr vormittags kann, muss aber nicht hitzefrei gegeben werden. Der Schulleiter entscheidet je nach Begebenheit an seiner Schule, was auch dazu führen kann, dass es an den verschiedenen Erdinger Schulen– trotz regelmäßiger Absprachen unter den Schulleitungen – nicht immer einheitlich „hitzefrei“gibt.

Es kommt hierbei häufig zu Elternbeschwerden, dass sie ihre Kinder nicht sicher versorgt wüssten, da spontan entschieden werden muss und sie dann nicht mehr reagieren können. Deshalb weist das Kultusministerium immer wieder darauf hin, dass die Versorgung der Schüler bis zum regulären Schulschluss gewährleistet sein muss.

An unserer Schule wird es sicherlich das eine oder andere Mal hitzefrei geben. Fest steht aber, dass das die Ausnahme von der Regel ist.

Auch Hausaufgaben gehören weiterhin zur festen Schulroutine. Schließlich gilt es den Kindern zu vermitteln, dass sie ihre „Arbeit“ zuverlässig erledigen müssen. Sie als Erwachsene können ja auch nicht einfach bei Hitze nicht zur Arbeit gehen oder sich vorzeitig an den Badesee legen …

Aber selbst wenn es kein "Hitzefrei" gibt, bemühen wir uns gerade in den Endstunden auf die Temperaturen Rücksicht zu nehmen: Hier kann Unterricht nach draußen oder in den kühlen Keller verlegt werden. Und eine letzte Stunde kann auch schon mal als „Übungs-Hausaufgaben-Stunde“ verwendet werden, so dass am Nachmittag zum Badevergnügen genügend Zeit bleibt.

Sie hatten zu Beginn des Schuljahres ein Schreiben erhalten, mit dessen Rücklaufzettel Sie für die Dauer des gesamten Schuljahres entscheiden konnten, ob Ihr Kind bei vorzeitigem Unterrichtsende - somit auch bei "Hitzefrei" - selbstständig früher nach Hause gehen darf oder ob es bis zum regulären Schulschluss in der Schule betreut werden soll. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir eine grundsätzliche Erlaubnis brauchen und dabei keine Einzelregelungen (z.B. jeden Wochentag anders) möglich sind.

Die Mittagsbetreuung ist von "Hitzefrei" nicht betroffen, d.h. die Mittagsbetreuungskinder können nach Unterrichtsschluss in die Mittagsbetreuung gehen..